Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Zug

19. August 1941

[410819–1‑1] Diens­tag, den 19. August 1941 Mein lie­bes, teu­res Herz! Gelieb­te, Hol­de mein! Du!! Du!!!!! Nun hat mein Herz­lieb so lang[‘] war­ten müs­sen. Doch gar nicht zur Stra­fe, das Man­ner­li hat doch immer etwas bekom­men. Lie­bes, Du! Ach Du! Weißt Du denn, wie mir wird, wenn ich dar­an den­ke, daß ein lie­bes Men­schen­kind so sehn­süch­tig […]

14. August 1941

[410814–2‑1] Don­ners­tag, am 14. August 1941. Gelieb­ter! Gelieb­ter!! Du bist zu mir gekom­men! Oh Du!!! Nun ist doch alles gut! Wie glück­lich hast Du mich gemacht! Oh – ich dan­ke Dir! Ich dan­ke Dir! Her­zens­schatz! Vom Sonnabend/Sonntag sind Dei­ne lie­ben Boten. Ich kann heu­te unmög­lich auf alles Lie­be ein­ge­hen, daß [sic] Du mir sagst! Ich […]

14. August 1941

[410814–1‑1] Don­ners­tag, den 14. August 41 Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de] Du! Herz­al­ler­liebs­te mein!!! Nun bist Du heu­te wie­der sooo sooooo lieb im Bil­de zu mir gekom­men – ach Du, Du!!! Das weckt doch alle Sehn­sucht so mäch­tig aufs neue! Nun will ich Dich gar nim­mer län­ger im Bil­de nur sehen – und der nächs­te, der […]

06. August 1941

[410806–1‑1] Mitt­woch, den 6. Aug. 1941 Mein lie­bes, herz­lie­bes Schät­ze­lein, Du!!! Du!!!!! Heu­te bin ich ja sooo über­reich beschenkt wor­den – Gelieb­te! Gelieb­te!!! Oh ich muß mich ja ganz sehr zusam­men­neh­men, daß ich brav blei­be, wenn Du mit sooo sooooo­viel Lie­be zu mir kommst! Und in so süßen Bil­dern, Du!!! Weißt, nun wünsch[‘] ich mir […]

18. Juli 1941

[410718–2‑1] Frei­tag, am 18. Juli 1941. Gelieb­ter Her­zens­schatz! Mein lie­ber, lie­ber, guter [Roland]! Drei ganz lie­be Boten sind zu mir gekom­men! Einer ges­tern und zwei heu­te! Du!!! Ich bin doch sooo voll! sooo ganz voll Freu­de dar­über! Gelieb­ter!! Ich muß Dich zuerst ein­mal ganz lieb­ha­ben — und ganz, ganz tüch­tig lieb Dich küs­sen! Du!!!!!!!!!! Bin […]

Nach oben scrollen