Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Zeitzone

05. November 1942

18.)

Don­ners­tag, am 5. Novem­ber 1942.

Her­zens­schät­ze­lein! Mein liebs­ter [Roland]! Herzensmannerli!

Ja, es stimmt schon, Du! Es ist schon Don­ners­tag, da ich zu Dir kom­me. Eben wird es Tag, ein Herbst­mor­gen däm­mert her­auf – es ist 7 Uhr vor­bei und ich habe, trotz­dem uns­re Lese­lam­pe brennt, schon die Rol­los hoch­ge­zo­gen, damit ich dem lieben […]

03. November 1942

Diens­tag, den 3. Nov. 1942 

Gelieb­tes, teu­res Herz! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]!

Daheim bin ich wie­der – sit­ze allein im Stüb­chen – der Kame­rad ging aus – die Tisch­lam­pe beleuch­tet mein Schreib­zeug im dunk­len Stüb­chen – ach Her­ze­lein! Und nun schwin­den Zeit und Raum, ver­sinkt die Umwelt – und ich bin bei Dir – nahe, sehr nahe, Geliebte! 

Als ich […]

Nach oben scrollen