Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Wehrdienst

22. April 1941

[410422–2‑1] Diens­tag, am 22. April 1941. Gelieb­ter mein! Du! Du! Ach Herz­lieb!! Wie soll ich denn heu­te begin­nen? Du!!!!! Es gibt ja für mei­ne Freu­de, für mei­nen Jubel gar kei­ne Wor­te! Gar kei­ne Zei­chen! Oh Du!! Du!! Gelieb­ter!! Plea­se fol­low and like us:

6. Mai 1940

[400506–1‑1] S. am 6. Mai 1940. Herz­al­ler­liebs­te, mei­ne lie­be [Hil­de] Du! Hast mei­nen Boten recht ver­mißt, Herz­lie­bes? Ges­tern konn­te er nicht kom­men, ges­tern ging ein­mal das Zuhau­se vor, Du! Ach es waren ein paar beweg­te Tage. Am Frei­tag stell­te man mich vor die Wahl, Sol­dat zu wer­den, Flug­mel­de­dienst auf dem W.berg, der Vor­ge­setz­te sucht drin­gend […]

Nach oben scrollen