15. März 1942

[420315–2‑1] 37. Sonn­tag, am 15. März 1942. Her­zens­schät­ze­lein! Mein gelieb­ter guter [Roland]! Es wird bald um 2 Uhr nach­mit­tags sein. Ich sit­ze wie­der bei mei­ner liebs­ten Beschäf­ti­gung des Tages. Eben habe ich das Radio aus­ge­schal­tet, der Vater will Mit­tags­ru­he hal­ten. Die Hel­den­ge­denk­fei­er, die aus dem Zeug­haus in Ber­lin über­tra­gen wur­de, wo der Füh­rer sprach, ist vorbei. […]

25. Februar 1942

[420225–2‑1] Mitt­woch, am 25. Febru­ar 1942 Herz­al­ler­liebs­ter! Mein lie­ber, liebs­ter [Roland]! Nun muß­te ich heu­te wie­der zuse­hen, wie die Brief­trä­ge­rin vor­bei­ging. Ach Du! Du!!! Und ich hat­te doch heu­te sooo sehn­süch­tig gewar­tet! Um 9 [Uhr] schon stand ich am Fens­ter, schau­te nach der blau­en Uni­form. Man kann gar­nicht [sic] wei­ter als bis zum Nach­bar­haus sehen, solch […]

Nach oben scrollen