Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Verpflegung

13. August 1941

[410813–2‑1] Mitt­woch, am 13. August 1941. Mein gelieb­tes, teu­res Herz! Du!!! Mein lie­ber, guter [Roland]! Herz­lieb! Heu­te ist nun schon der zwei­te Tag, da ich kei­nen Brief von Dir bekom­men habe. Ich will mich nicht sor­gen – viel­leicht ist irgend­wo wie­der mal eine Sto­ckung ein­ge­tre­ten. Es wird schon wie­der alles ins alte Geleis kom­men. Oft […]

29. Oktober 1940

[401029–1‑1] Diens­tag, den 29. Okto­ber 1940 Mein lie­bes, teu­res Herz! Gelieb­te! Mei­ne lie­be [Hil­de]! Hol­de! Heu­te begin­ne ich mit dem Schrei­ben schon zu Mit­tag, wer weiß, was heu­te abend noch alles dazwi­schen kommt. Die Vor­be­sich­ti­gung ist vor­bei. Dein Hubo ist nicht auf­ge­fal­len, das genügt. Es ist ein kal­ter, schö­ner Tag heu­te. Mir haben die Hän­de […]

Nach oben scrollen