Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Ungewissheit

03. Mai 1941

[410503–2‑1] [Glauchau,] Sonn­abend, am 3. Mai 1941. Herz­al­ler­liebs­ter! Du mein lie­ber, guter [Roland]! Rate mal, wo ich jetzt bin? In Glauchau, bei Tan­te M.. Heu­te früh sah es zwar drau­ßen nicht ver­lo­ckend aus, nicht nach Rei­se­wet­ter. Die Son­ne fehl­te. Aber weil es eben die­se Woche noch am bes­ten klappt, so fuh­ren wir los. Um ½ […]

22. März 1941

[410322–2‑1] Sonn­abend, am 22. März 1941. Herz­al­ler­liebs­ter! Mein lie­ber, lie­ber [Roland]! Du!! Wochen­en­de ist, ich bin fer­tig mit mei­nen Geschäf­ten. Die Uhr zeigt 3 Uhr vor­bei. See­manns­sonn­tag ist heu­te! Wie und wo wird ihn mein Herz­lieb ver­le­ben? Du!! Ich bin soo vol­ler Fra­gen!! Du wirst es ver­ste­hen. Aber ich will sie alle zurück­stel­len – will […]

Nach oben scrollen