02. Januar 1943

[430103–1‑1]
Sonn­abend, den 2. Janu­ar 1943 

Her­zens­schät­ze­lein! Gelieb­te! Mei­ne lie­be Han­na, Du!!! 

Die Post hat kei­nen Brief für mich – und gera­de zu den Fei­er­ta­gen hab ich doch viel Zeit, Dich recht lieb zu emp­fan­gen. Aber das ist nun nicht zu ändern, und ich muß mich vor­erst ein­mal 24 Stunden […]

29. Dezember 1942

[421229–2‑1]
68. Diens­tag, am 29. Dezem­ber 1942. 

Gelieb­tes, teu­res Herz! Mein herz­al­ler­liebs­ter [Roland]! Gelieb­ter! Oh mein Her­ze­lein! Jetzt muß ich aber ganz schnell zu Dir kom­men! Du!! Du!!! Oh, wie hast Du mich doch heu­te so ganz von Her­zen froh und glück­lich gemacht! 

Gelieb­ter! Sooo glück­lich und sooo selig! 

Drei lie­be lie­be Boten kamen an! Ach Schätzeli! […]

27. Dezember 1942

[421228–2‑1]
66. Sonn­tag, am 27. Dezem­ber 1942. 

Gelieb­ter! Mein aller­liebs­ter, bes­ter [Roland]! Du! Du! Wie kann man nur so dumm sein und an den schö­nen Fei­er­ta­gen von zuhaus [sic] fort­lau­fen! Wie kann man nur! So fra­ge ich mich vor­wurfs­voll, jetzt, da ich hier sit­ze im son­nen­über­flu­te­ten, warmen […]

20. Dezember 1942

[421220–1‑1]
4. Advent, den 20. Dezem­ber 1942 

Lie­bes, herz­lie­bes Schät­ze­lein! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]!

Sonn­ta­gend [sic]! Die liebs­te Stun­de ist gekom­men ist vom Tage. Das Man­ner­li hat sie sich doch schon am Mor­gen zurecht­ge­legt und ist so glück­lich dran, daß nichts so leicht sei­nen Plan stört. Habe mei­ne schö­ne Freizeit, […]

Nach oben scrollen