Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Patriotismus

07. Juni 1941

[410607–2‑1] Sonn­abend, am 7. Juni 1941. Mein gelieb­tes, teu­res Herz! Du mein lie­ber, guter [Roland]!! Herz­lieb Du!! Wochen­en­de ist heu­te, zur Abwechs­lung wie­der ein­mal trü­be und kühl, es tut rich­tig wohl nach den hei­ßen Tagen. Wie sehr ich trotz mei­nes fort­wäh­ren­den Wär­me­be­dürf­nis­ses doch ein rech­tes Schat­ten­pf­länz­chen bin, das spü­re ich hier wie­der ein­mal ganz deut­lich. […]

24. Dezember 1940

[401224–2‑1] Am Hei­lig­abend 1940. Herz­al­ler­liebs­ter!! Mein Gelieb­ter!! Mein lie­ber, liebs­ter [Roland]!! Nun ist er da, der Hei­li­ge Abend, voll Tan­nen­duft und voll Lich­ter­glanz. Herz­al­ler­liebs­ter! In mei­nem Her­zen ist Frie­den, wun­der­sa­mer Frie­den. Ich habe sie mit weit offe­nen Her­zen emp­fan­gen, die Got­tes­bot­schaft, die so unend­lich viel Lie­be, Mil­de, so rei­nes tröst­li­ches Licht aus­strahlt. Sie ist heu­te, […]

30. Mai 1940

[400530–2‑1] O., am 30. Mai 1940. Am Diens­tag. [28. Mai 1940] Herz­al­ler­liebs­ter! [Roland]! Mein lie­ber [Roland]! Hast Du heu­te auch den gro­ßen Sieg ver­nom­men? Eine tie­fe Freu­de bewegt mich, seit ich es hör­te. Wie unend­lich dank­bar bin ich unse­ren tap­fe­ren Sol­da­ten. Plea­se fol­low and like us:

Nach oben scrollen