Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Kuss

20. August 1941

[410820–1‑1] Mitt­woch, den 20. August 1941 Mein lie­bes, teu­res Herz! Hol­de, Gelieb­te mein! Wirst [Du] denn glück­lich wie­der heim­sein [sic] von der Hams­ter­fahrt? Mor­gen wer­de ich es wis­sen. Acht Tage sind wir ja im Kalen­der immer zurück im Wis­sen von­ein­an­der. Und die­ser Bote wird schon kei­ne Ant­wort mehr fin­den – Du! Du!!! Höchs­tens münd­li­che! Oh […]

4. August 1941

[410804–1‑1] Mon­tag, den 4. August 1941 Mein lie­bes, teu­res Herz! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]! End­lich sind wie­der zwei lie­be Boten gekom­men, die von Mon­tag und Diens­tag. 3 ste­hen also noch aus: die vom 23.[,] 26. und 27. Juli. Weißt, wenn ich den­ke, es könn­te jemand uns[e]re Post steh­len, bei Dir zu Haus, oder unter­wegs, oder […]

21. November 1940

[401121–1‑1] Don­ners­tag, d. 21. Novem­ber 1940. Du! Herz­lieb! Gelieb­te! Hol­de! 20 — 21 — 22, [Roland] und [Hil­de], Hubo und Hol­de!!! Du, was soll ich noch Dum­mes schrei­ben? Ist es denn mög­lich? Mor­gen? Noch ein­mal schla­fen, oder nicht schla­fen? Du!! Und über 24 Stun­den will sie bei mir sein?!! Und sie wird wirk­lich kom­men!, Du […]

13. November 1940

[401113–2‑1] Mitt­woch, am 13. Novem­ber 1940. Herz­al­ler­liebs­ter!! Mein lie­ber, lie­ber [Roland]!! Gelieb­ter mein!! Heut[’] in 8 Tagen Du!! Um die­se Zeit, nach Mit­tag, wenn mein Dicker­le Pau­se hat, da wird sei­ne [Hil­de] ihren schwar­zen Zau­ber­kof­fer packen!! Du!! Dies­mal wird es aller Vor­aus­sicht nach ein rich­ti­ger Zau­ber­kof­fer!! Plea­se fol­low and like us:

06. November 1940

[401106–1‑1] Mitt­woch den 6. Novem­ber 1940 Herz­al­ler­liebs­te, mei­ne lie­be, lie­be [Hil­de], Du! Hol­de mein! Du! Dein Schrei­ber­hu­bo liegt aus­ge­streckt auf sei­nem Lager. Alles muß drau­ßen antre­ten zum Dienst um 2 Uhr — er hat Mit­tag bis um 3 Uhr. Ist doch fein, nicht? Er ist aber auch noch müde heu­te. Eine gestör­te Nacht liegt hin­ter […]

Nach oben scrollen