Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Kulturgefälle

25. Mai 1942

[420525–1‑1] [Salo­ni­ki] Pfingst­sonn­tag, den 25.Mai 1942 Her­zen­schät­ze­lein! Gelieb­te! Mein lie­bes, teu­res Weib! Heiß ist der Tag, kaum ein Wölk­chen am Him­mel. Wäre ich daheim, es lit­te mich nicht im Zim­mer, ich müß­te hin­aus in Flur und Wald. Aber es ist zu heiß und die­ses Land hier ist zu öde, ist erbar­mungs­los der Son­ne aus­ge­setzt. Gern […]

Nach oben scrollen