Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Kriegsgefangene

19. Juni 1941

[410619–2‑1] Don­ners­tag, am 19. Juni 1941. Mein lie­bes, teu­res Herz! Die mei­ne Herz­lieb!! Mein [Roland]! Heu­te ist Dein lie­ber Bote zu mir gekom­men! Du!! Es dünk­ten mich ja die bei­den Tage, die er aus­blieb, eine Ewig­keit lang! Du!! Mein Lieb! Aber heu­te nun bin ich vom War­ten erlöst, Gelieb­ter! Dein Sonn­tags­brief ist es, der mich […]

09. April 1941

[410409–2‑1] Mitt­woch, am 9. April 1941. Mein gelieb­tes Herz! Du mein lie­ber, liebs­ter [Roland]! Herz­lieb Du!! Die gro­ße Freu­de ist noch immer in mir, die Glück­se­lig­keit, daß uns[e]re Boten der Lie­be uns ein­bin­den wie­der[,] ganz fest ver­bin­den. Sooo [sic] weit sind wir von­ein­an­der ent­fernt, sooo nahe sind wir uns durch uns[e]re Zei­chen der gro­ßen Lie­be! […]

Nach oben scrollen