22. Marz 1942

[420322–2-1]

[O.] Sonn­tag, am 22. März 1942.

Mein Her­zens­schät­ze­lein! Lie­ber, liebs­ter [Roland] Du!

Sonn­tag­mor­gen ist, die lie­be Son­ne scheint – aber stür­misch ist’s drau­ßen. Da wird alle Näs­se vom Tau­wet­ter gut abtrock­nen. Ich bin allein heu­te, Her­ze­lein! Nur am Vor­mit­tag. Die Oma rief ges­tern an, ob die Eltern könn­ten mal [ein] paar Stun­den hel­fen kom­men. Heu­te fin­det doch über­all im Rei­che die Über­wei­sung der 14 jäh­ri­gen statt. Das ist sowas wie par­tein­amt­lich auf­ge­zo­ge­ne Kon­fir­ma­ti­on, mei­nes Erach­tens.

“22. Marz 1942” wei­ter­le­sen

06. April 1941

Operation25yu.jpg
Am 6.4.1941 begann mit dem Ein­marsch der Wehr­macht in Jugo­sla­wi­en der Bal­kan­feld­zug. Kar­te von US Armee, 11.1953, gemein­frei über Wiki­pe­dia, 04.2016.

[410406–2-1]

Sonn­tag, am 6. April 1941.

Mein lie­ber [Roland]!

Heu­te bekommst Du einen gemein­sa­men Brief. Wor­an merkst Du das, [Nord­hoff]? … Gut! Set­zen!!

Also nun geht’s los: Der lie­be Vater ist nun wohl­be­hal­ten ges­tern gegen abend um 5 Uhr bei uns ein­ge­trof­fen. Wir sind alle sehr froh, daß wir wie­der ein­mal bei­sam­men sind. Nach­dem wir es uns nach dem gemein­sa­men Abend­brot ein wenig gemüt­lich gemacht hat­ten, sind wir noch ein­mal zum Kon­fir­man­den gegan­gen[,] gra­tu­lie­ren. Wei­ter­le­sen!