Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Kommunikationsmittel

23. Oktober 1942

[421023–1‑2]

Frei­tag, den 23. Okt. 42

Her­zens­schät­ze­lein !

Ein paar Din­ge zur Damen­toi­let­te, Span­ge, Lip­pen­schmie­re, Schnür­rie­men – ach, siehst, ich weiß nicht mal die Namen für all die ver­fäng­li­chen Din­ge – ist auch nicht nötig – Haupt­sa­che, sie ver­fan­gen fan­gen das Man­ner­li – und das tut […]

05. Dezember 1940

[401205–1‑1] Don­ners­tag, den 5. Dez. 1940. Mein lie­bes teue­res Herz! Gelieb­te, Hol­de mein! Ein uner­hör­ter Lieb­ha­ber bin ich, Du! Dein Bote bleibt aus. Fin­det er sich gar nicht mehr? Mor­gen wird er kom­men, dop­pelt viel­leicht! Ach Du, ich bin so leicht nicht mehr ban­ge um Dich! Der Tele­graf in 1 ½ Stun­den, das Tele­fon (612 […]

Nach oben scrollen