28. Januar 1943

[430129–1‑1]
Don­ners­tag, den 28. Janu­ar 1943 

Gelieb­tes teu­res Herz! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]!

Don­ners­tag wie­der ein­mal. Der Tag, der uns jetzt den Infan­te­rie­dienst bringt. Um 2 Uhr war Haupt­mus­te­rung, und dann ging es zum Juden­fried­hof, kei­ne 2 Minu­ten von uns­rer Unter­kunft, ein mächtiges […]

21. Januar 1943

[430122–1‑1]
Don­ners­tag, den 21. Janu­ar 1943 

Gelieb­te, Herz­al­ler­liebs­te mein! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]!!

Ach Du! Du!!! Ein Men­schen­kind ist, das sooo lieb, sooo lieb zu mir kommt, jeden Tag – das nach mir fragt, das sich um mich sorgt, das mir sei­ne Lie­be bringt – oh Du! Du!!! 

Gelieb­te mein! Es den­ken wohl auch […]

10. Januar 1943

[430111–1‑1]
Sonn­tag, den 10. Janu­ar 1943 

Her­zens­schät­ze­lein! Gelieb­te! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]! Ist das ein Win­ters­mann heu­te! Unauf­hör­lich hat es geschneit, in gleich­mä­ßi­ger Dich­te – hat alle Men­schen in die Behau­sun­gen getrie­ben. Auch das Man­ner­li. Unge­bahnt sind die Wege. Ich hat­te heu­te am Vor­mit­tag einen Gang zur Dienst­stel­le, da war die Hälfte […]

20. Juli 1941

[410720–2‑1] Sonn­abend, am 19. Juli 1941. Mein Her­zens­schatz! Du mein gelieb­ter, lie­ber [Roland]! Herz­lieb Du!!! Gleich zuerst mal das Geschäft­li­che. Es kam heu­te ein Schrei­ben an von der Schul­lei­tung Sch., Kreis Pir­na. Wor­in man mich bat um Aus­kunft: Geburts­da­tum, Glau­bens­be­kennt­nis, frü­he­rer Beruf.

02. April 1941

[410402–1‑1] Mitt­woch, den 2. April 1941 Mein lie­bes, teu­res Herz­lieb! Herz­al­ler­liebs­te mein! 2 lie­be Boten sind wie­der in mei­ne Hän­de gelangt, die vom 22. und 24. März. Ach Herz­lieb! Soo­viel Geduld hast Du noch haben müs­sen und ich weiß nicht mal, ob Du heu­te schon etwas von mir in Hän­den hast. Es ist ein har­tes Warten. 

Nach oben scrollen