Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Intimität

4. November 1941

[411104–2‑1] Diens­tag, am 4. Novem­ber 1941. Her­zens­schät­ze­lein! Du!!! Mein Her­zens­man­ner­li! Mein [Roland]! Du!!!!! End­lich ist Mit­tag! Ich bin fer­tig! Ich kann zu Dir kom­men, mein gelieb­tes Her­ze­lein! Oh Du!!! Wem schenk­te ich sie lie­ber, mei­ne Frei­zeit alle – als Dir, gelieb­tes Leben?! Wem, außer mir, geht es wohl noch so gut, daß er sich gleich […]

22. August 1941

[410822–2‑1] Don­ners­tag­abend, am 21. August 41. Mein herz­liebs­ter [Roland]! Gelieb­ter! Herz­al­ler­liebs­ter mein! Es ist um 9 00 [Uhr] abends, ich bin seit einer Stun­de wie­der daheim aus der Stadt. Und nun muß ich erst noch ein paar Wor­te mir Dir tau­schen Herz­lieb, ehe ich schla­fen gehe. Wor­te mir Dir tau­schen, Du? Geht denn das brief­lich? […]

16. August 1941

[410817–1‑1] Sonn­abend, den 16. August 1941 Her­zens­schät­ze­lein! Gelieb­tes Weib­chen! Du!!! Du!!!!! Ach, ist es denn so klein, mein Herz­lieb? Daß mir nur die chen und lein gefal­len mögen? Ist doch alles sooo groß an ihm: die Ärm­chen und Händ­lein, und die Bei­neln und Füßeln – das Köpf­chen ist ja nicht groß – und das Münd­chen, […]

27. Juli 1941

[410727–1‑2] Sonn­tag, den 27. Juli 1941 Mein Her­zens­schatz! Gelieb­te, Herz­lieb mein, Du!!! Nun ist die Stun­de da, auf die ich mich gefreut habe: Mit Dir sein, ganz allein! Eine grö­ße­re Freu­de in die­ser Welt? Die gibt es nun nicht mehr für mich! So ist die Lie­be: es tritt ein Men­schen­kind in unser Leben – es […]

22. Juli 1941

[410722–2‑1] Diens­tag, am 22. Juli 1941. Mein gelieb­tes, teu­res Herz! Du mein lie­ber, aller­liebs­ter [Roland]! Heu­te scheint die lie­be Son­ne! Und in mei­nem Her­zen ist sie nun noch strah­len­der auf­ge­gan­gen, weil heut’ mein [Roland] zu mir gekom­men ist! Ach Du!!! Wie unend­lich lieb meint er es doch heu­te wie­der mit mir! Gelieb­ter!!! Es wird mir […]

Nach oben scrollen