Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Hilfe

21. Juli 1941

[410721–2‑1] Mon­tag, am 21. Juli 1941. Gelieb­tes Herz! Du mein herz­lie­ber, liebs­ter [Roland] mein!! In einem Dei­ner letz­ten lie­ben Boten schreibst Du mir auch davon: „alle Sin­ne müs­sen geübt wer­den von Jugend an, wenn sie wach und rege und hell sein sol­len im Alter.” Das Beten, das Auf­ge­schlos­sen­sein für­ein­an­der, das Lieb­ha­ben, auch das Zärt­lich­sein! Du!! […]

Nach oben scrollen