Heimweh

16. Januar 1943

[430117–1‑1]
Sonn­abend, den 16. Janu­ar 1943 

Herz­al­ler­liebs­te mein! Mei­ne lie­be liebs­te [Hil­de]! Da ist nun der fei­ne Nach­mit­tag mit dem Blick zum lie­ben Sonn­tag hin. Abend­stun­de ist. Zeit, die Lich­ter anzu­zün­den, oder ganz still und lieb noch ein wenig im Dämmern […]

14. Januar 1943

[430114–1‑1]
Don­ners­tag, den 14. Janu­ar 1943 

Gelieb­tes teu­rer Herz! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]!

Magst nicht ein­mal in unser Stü­bel kom­men, Her­ze­lein? Heu­te ist’s doch ganz extra fein. Ja. Seit unge­fähr 8 Tagen funk­tio­niert uns­re Zen­tral­hei­zung nicht mehr, unser Heiz­kör­per wird nicht richtig […]

10. Januar 1943

[430111–1‑1]
Sonn­tag, den 10. Janu­ar 1943 

Her­zens­schät­ze­lein! Gelieb­te! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]! Ist das ein Win­ters­mann heu­te! Unauf­hör­lich hat es geschneit, in gleich­mä­ßi­ger Dich­te – hat alle Men­schen in die Behau­sun­gen getrie­ben. Auch das Man­ner­li. Unge­bahnt sind die Wege. Ich hat­te heu­te am Vor­mit­tag einen Gang zur Dienst­stel­le, da war die Hälfte […]

03. Januar 1943

[430103–1‑2]
Sonn­tag, den 3. Janu­ar 1943 

Her­ze­lein! Her­zens­schät­ze­lein! Du! Gelieb­te mein!!! 

End­lich – end­lich! Du bist wie­der bei mir! Ach Du! Du!!! Du!!! Wie hab ich doch gewar­tet – und wie­viel Freu­de ist nun bei mir! Du bringst sie doch! Bei Dir ist doch mein Freu­den­quell! Oh Gelieb­te, Herzelein! […]

27. Dezember 1942

[421227–1‑1]
Sonn­tag, den 27. Dezem­ber 1942 

Her­zens­wei­berl! gelieb­te! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]!

Zum mor­gen [sic] noch erkun­dig­te ich mich nach dem Dienst und ging tri­um­phie­rend mit dem Bescheid davon, daß ich erst am Mon­tag dran sei. Zu früh geju­belt. Im spä­ten Vor­mit­tag rief er an […]

Nach oben scrollen