Heiligabend

24. Dezember 1942

[421225–1‑1]
Hei­lig­abend, den 24. Dezem­ber 1942 

Gelieb­tes teu­res Herz! Mei­ne [Hil­de]! Mei­ne liebe 

liebs­te [Hil­de]!!!

Du schläfst noch fein in Dei­nem Bett­lein, wenn ich jetzt zu Dir kom­me. Ach, und wenn ich es könn­te, ich wollt ganz leis, ganz sacht nur ein­mal hin­schau­en, wo mein Liebs­tes schlum­mert, wollt es seg­nen mit mei­nem Blick – und dann ganz froh und glück­lich wieder […]

24. Dezember 1942

[421224–2‑1]
Am Hei­lig­abend 1942. 

Gelieb­ter!

Du!!! Nun ist Hei­lig­abend. Weih­nacht! Fro­he, seli­ge Zeit! 

Ich bin in all mei­nen Gedan­ken und Träu­men bei Dir. Gelieb­ter! Weih­nacht ist in mein Her­ze eingezogen! 

Du bist zu mir gekom­men! Du bist mir ganz nahe. Im Her­zen aber am aller­nächs­ten. Mein [Roland]!

Dei­nen lie­ben Boten, – ich hal­te ihn doch schon eini­ge Tage in Händen – […]

Nach oben scrollen