Gottesdienst

30. Januar 1943

[430231–1‑1]
Sonn­abend, den 30. Janu­ar 1943 

Gelieb­tes, teu­res Herz! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]! Oh Du! Wie sieht das aus um mich her– der Abend­brot­tisch – auf mei­nem Bett­lein und Brie­fe und Zei­tun­gen durch­ein­an­der – ich hab doch alles ste­hen und lie­gen las­sen. Der Post­bo­te kam über dem Abendessen […]

17. Januar 1943

[430118–1‑1]
Sonn­tag, den 17. Janu­ar 1943 

Herz­al­ler­liebs­tes Schät­ze­lein! Gelieb­tes, teu­res Her­ze! Du!!! 

Nun bist Du aber an der Rei­he. Habe doch eben den Eltern bei­den einen Bogen geschrie­ben. Und nun kommt das Liebs­te an die Rei­he – auf das ich schon ganz unge­dul­dig war­te. Ach Du! Muß es doch immer wie­der geschrie­ben sein! Er ist die ein­zi­ge Mög­lich­keit, daß wir einander […]

16. Januar 1943

[430117–1‑1]
Sonn­abend, den 16. Janu­ar 1943 

Herz­al­ler­liebs­te mein! Mei­ne lie­be liebs­te [Hil­de]! Da ist nun der fei­ne Nach­mit­tag mit dem Blick zum lie­ben Sonn­tag hin. Abend­stun­de ist. Zeit, die Lich­ter anzu­zün­den, oder ganz still und lieb noch ein wenig im Dämmern […]

31. Dezember 1942

[430101–1‑1]
Don­ners­tag, den 31. Dezem­ber 1942, Sylvester 

Gelieb­tes, teu­res Herz! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]!

Noch ein letz­tes Geden­ken im alten Jah­re, Herz­lein! Es ist jetzt 7 Uhr am Abend. Ich bin aus dem Syl­ves­ter­got­tes­dienst heim. Die alten from­men Lie­der­sän­ger kün­de­ten wie­der am bes­ten, was mein Herz beweg­te, die Pre­digt war viel […]

24. Dezember 1942

[421224–2‑1]
Am Hei­lig­abend 1942. 

Gelieb­ter!

Du!!! Nun ist Hei­lig­abend. Weih­nacht! Fro­he, seli­ge Zeit! 

Ich bin in all mei­nen Gedan­ken und Träu­men bei Dir. Gelieb­ter! Weih­nacht ist in mein Her­ze eingezogen! 

Du bist zu mir gekom­men! Du bist mir ganz nahe. Im Her­zen aber am aller­nächs­ten. Mein [Roland]!

Dei­nen lie­ben Boten, – ich hal­te ihn doch schon eini­ge Tage in Händen – […]

Nach oben scrollen