Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Geschmack

13. Januar 1939

[390113–1‑1] L. am 13. Janu­ar 1939. Mei­ne lie­be [Hil­de]! Am Sonn­tag­abend zwi­schen 7 u. 8 bin ich am Bahn­hof U. wie­der hin­auf­ge­stie­gen in mei­ne Welt und mei­ne Wirk­lich­keit. So kann man sagen; denn die Feri­en­zeit, zu Weih­nach­ten zumal, ist mit ihrer Ruhe und Sorg­lo­sig­keit wie eine ande­re Welt, ein Traum­land. Es fiel mir vor Jah­ren […]

Nach oben scrollen