25. August 1941

T&Savatar[410825–1‑1]

[Thes­sa­lo­ni­ki] Mon­tag, den 25. August 1941

Herz­al­ler­liebs­te! Mein lie­bes, teu­res Weib! Du!!! Du!!!!!

Ges­tern kam kein Bote von Dir. Und heu­te kam zu mir Dein lie­ber Bote vom Diens­tag. Oh Gelieb­te! Wie glück­lich machst Du mich damit!!!!! Mei­nen Gedan­ken von ges­tern – heu­te läßt Du ihn zur Tat wer­den, frü­her, als ich ihn dach­te: „Ich kann Dir nichts ver­heim­li­chen, und sei es auch nur etwas aus Lie­be – ich muß Dir alles sagen, was mich bewegt.“ Oh Du!!! Du!!!!! !!!!! !!! Wie sooo lieb hast Du mich! Wie bist Du mir ganz zu Eigen!!! Wie tief, tief beglückst Du mich mit Dei­nem Ver­trau­en! Oh Herz­lieb! Mein lie­bes, teu­res Weib!!! Wei­ter­le­sen!

Plea­se fol­low and like us:
error