Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Gebäude

08. November 1942

Sonn­abend­abend, den 7. Novem­ber 1942 

Gelieb­tes, teu­res Herz! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]!

Dein Man­ner­li war heu­te in der Stadt. Zusam­men mit dem Kame­rad L.. Das hat­te den Vor­teil, daß ich gleich an die wich­tigs­ten Punk­te geführt wur­de: Schloß, Natio­nal­thea­ter, in einen schö­nen Park inmit­ten der Stadt, durch die Haupt­ge­schäfts­stra­ßen. Das hat­te aber den Nach­teil, daß das Man­ner­li nicht nach seinem […]

13. Oktober 1940

[401013–1‑1] Sonn­tag, den 13. Okto­ber 1940 Herz­al­ler­liebs­te! Mein lie­be, lie­be [Hil­de], Du! Zurück bin ich aus der gro­ßen Stadt. Und nun drängt es mich, Dir zu erzäh­len, auch wenn es nichts Bedeut­sa­mes ist, Du sollst ja doch alles mit erle­ben. In gro­ßer Hast ging es fort. Wir muß­ten am Vor­mit­tag noch Koks abla­den. Kaum, daß wir Zeit […]

Nach oben scrollen