Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Friseur

9. Oktober 1941

[411009–1‑2] Don­ners­tag, den 9. Okt. 1941 Herz­al­ler­liebs­te! Gelieb­tes Weib! Mein Her­ze­lein braucht doch ein Tränk­lein! Das schick[‘] ich ihm hier. [Es] Ist aber kein Schnaps — mein lie­ber Süf­fel! [Es] Ist für die lan­gen Haa­re — auf dem Kop­fe, hörst?! Und die lan­gen Haa­re sind für den Kno­ten — nicht für die Sche­re des Haar­for­mers […]

Nach oben scrollen