Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Freude

12. August 1941

[410812–1‑2] Diens­tag, den 12. August 1941 Mein lie­ber Her­zens­schatz! Gelieb­te, Du! Mei­ne [Hil­de]!! Schon bin ich wie­der bei Dir! Wo wäre ich auch lie­ber? Ich suche Dich – Du suchst mich – wol­len wir auf­pas­sen, daß wir beim Suchen nicht mit unse­ren Köp­fen zusam­men­sto­ßen, Du! Was wird das für eine Freu­de geben, wenn zwei, die […]

03. August 1941

[410803–1‑2] Sonn­tag, den 3. August 1941 Mein lie­bes, teu­res Herz! Herz­lieb! Gelieb­te mein!!! Ach Du! Das war zunächst eine Ent­täu­schung heu­te: Dein lie­ber Bote kam nicht, schon den drit­ten Tag. Wor­an das lie­gen mag? Kame­rad H. ging auch leer aus und ich frag­te Kame­ra­den aus der näm­li­chen Gegend, sie war­te­ten auch ver­ge­bens. Also haben wir uns […]

03. Juli 1941

[410703–2‑1] G., dDon­ners­tag, am 3. Juli 41. Mein gelieb­tes Man­ner­li! Du mein Her­zens­schatz! Mein [Roland]! Du!! Du!! Fühlst Du es nicht, wie mein Herz so wild, so unge­stüm schlägt vor Jubel und Glück? Du!! Vor seli­gem Lie­bes­glück! Oh Herz­lieb! Wie ein Feu­er­strom durch­rinnt es mich Gelieb­ter!, wenn ich Dei­ne gelieb­ten Zei­len lese! Oh Du!! Du!! Du!!!!! Wegstehlen […]

01. Juli 1941

[410701–1‑1] Diens­tag, den 1. Juli 1941 Mein Herz­lieb! Mein Liebs­tes, Bes­tes auf der Welt! Du! Ges­tern konn­te ich doch gar kei­nen Boten abschi­cken, und heu­te wird’s nur ein Kur­zer. Ob ich Dich ver­ges­sen habe? Gelieb­te!!! Was gibt es in die­ser Welt, wor­über ich Dei­ner ver­ges­sen könn­te, des Liebs­ten und Bes­ten und Köst­lichs­ten, das ich erlan­gen konn­te? Oh, […]

13. Juni 1941

[410613–2‑1] Frei­tag, am 13. Juni 1941. Mein [Roland]!!! Mein Herz­lieb!!! Du!!! Du!!!!! Sag? hörst Du mich jubeln? Siehst Du, wie ich strah­le vor Freu­de? Und vor Stolz? Du!!! Du!!! Ach – wenn Du jetzt bei mir sein könn­test!!! Herz­lieb! Mir ist ja heu­te sooooo­viel Freu­de und Glück zuteil gewor­den!!! Ach Herz­lieb!  Plea­se fol­low and like us:

Nach oben scrollen