27. August 1941

[410827–1-1]

Mittwoch, den 27. Aug. 1941

Mein liebes, teures Weib! Herzenss­chätzelein! Holde mein!!

Nun ist es so weit, daß ich Dir meinen let­zten Boten schick­en soll, bevor ich sel­ber komme, bevor wir uns wieder­se­hen. Oh Geliebte! So dicht vor uns[e]rer großen Freude, so kurz vor mein­er Heimkehr zu Dir, zu Dir, laß uns die Zeit uns[e]rer Tren­nung bedenken, damit wir uns auch ganz tief und dankbar freuen. Weit­er­lesen!

26. August 1941

T&Savatar[410826–1-1]

[Thes­sa­loni­ki] Dien­stag, den 26. Aug.[ust] 1941

Mein liebes, teures Herz! Herzenss­chätzelein! Du! Du!!!

Welch lieber, lieber Bote ist heute zu mir gekom­men! Wie  strahlt es mir von Liebe und Freude, von Sehnen und Jubeln – Geliebte! Geliebte!!! Sooviel Freude in Dir, sooviel Erwartung! Ach Du!!! Du!!!!! So rein und lauter und gläu­big, so tief und heiß kommt sie mir ent­ge­gen, so fes­ter Zuver­sicht, so unbe­sieg­bar – Deine unendliche Liebe!!!!! !!!!! !!! Her­zlieb! Du wirst mich fes­thal­ten, ganz fes­thal­ten, mit bei­den Hän­den heiß mich umschlin­gen, unser Glück zu krö­nen – auszutrinken den Brun­nen des Glücks, den Bech­er seliger Freude zu leeren bis auf den Grund – und ich? ich werde bei Dir bleiben – bei Dir bleiben ohne Wider­streben – bei Dir bleiben!!! bei Dir bleiben!!!!! !!!!! !!! Du! Oh Du!!!!! Weit­er­lesen!

14. August 1941

T&Savatar[410814–1-1]

Don­ner­stag, den 14. August 41

Meine liebe, lieb­ste [Hilde] Du! Herza­ller­lieb­ste mein!!!

Nun bist Du heute wieder sooo sooooo lieb im Bilde zu mir gekom­men – ach Du, Du!!! Das weckt doch alle Sehn­sucht so mächtig aufs neue! Nun will ich Dich gar nim­mer länger im Bilde nur sehen – und der näch­ste, der Dir so mit dem Kam­er­aauge ins liebe Antlitz leuchtet, der will Dein Hubo sein, ja? Du!!! Son­st, werd[‘] ich eifer­süchtig, ganz ganz sehr! Ich muß Dich ja so lieb­haben auf allen Bildern! Sie sind wirk­lich sehr gut gelun­gen – Du!!! Du!!!!! Ich freue mich ganz sehr darüber. Son­nenkind! Mein!!! Mein!!! Ach Du! Ich bin doch so eigensin­nig – aber Du bist es auch! Geliebte, Geliebte!!! Mein!!!!! Und wie fein Dir die Bul­gar­en­bluse paßt und ste­ht, das freut mich doch auch ganz sehr! Oh Geliebte!!! Geliebte!!! Ich muß mich sooo sehr sehnen! Ich will Dich aber nun bald wieder­se­hen – will umschließen und lieb umfan­gen, was mein ist, so ganz mein, Du!!! Du!!!!! !!!!! !!! Weit­er­lesen!

13. August 1941

T&Savatar[410813–1-1]

Mittwoch, den 13. August 41

Mein liebes, teures Herz! Her­zlieb! Geliebte mein!!!

Freude ist in unseren Herzen, Geliebte, große Freude!!! Kaum, daß unser Herz sie all[‘] noch fassen kann. Freude aus Liebe, aus großer tiefer Liebe! Die leuchtet und strahlt aus Deinem lieben Boten, der heute zu mir gekom­men ist – Du lieb­st mich sooo sehr!!! Du!!!!! So wie ich sehn­lich heimzukehren wün­sche – so wartest Du mein. So wie ich zu Dir kom­men will mit aller Liebe – so willst Du mich emp­fan­gen! So wie ich dann ganz Dein sein will – so willst Du mein sein! Oh Geliebte!!! Heimziehen willst [Du] mich? – Du!!! Du!!!!! Es wird wohl ein Wet­t­laufen wer­den – – – nach Deinem Schloß, nach Deinem Heim! Nach meinem Schloß, nach meinem Heim! Weit­er­lesen!

12. August 1941

T&Savatar[410812–1-2]

Dien­stag, den 12. August 1941

Mein lieber Herzenss­chatz! Geliebte, Du! Meine [Hilde]!!

Schon bin ich wieder bei Dir! Wo wäre ich auch lieber? Ich suche Dich – Du suchst mich – wollen wir auf­passen, daß wir beim Suchen nicht mit unseren Köpfen zusam­men­stoßen, Du! Was wird das für eine Freude geben, wenn zwei, die sich so lieb sucht­en, ach, so lei­den­schaftlich, wenn die sich find­en! Du!!! Du!!!!! Weit­er­lesen!