Frauenarbeit

28. Januar 1943

[430129–1‑1]
Don­ners­tag, den 28. Janu­ar 1943 

Gelieb­tes teu­res Herz! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]!

Don­ners­tag wie­der ein­mal. Der Tag, der uns jetzt den Infan­te­rie­dienst bringt. Um 2 Uhr war Haupt­mus­te­rung, und dann ging es zum Juden­fried­hof, kei­ne 2 Minu­ten von uns­rer Unter­kunft, ein mächtiges […]

27. Januar 1943

[430127–1‑1]
Mitt­woch, den 27. Janu­ar 1943 

Herz­al­ler­liebs­te mein! Du, mei­ne lie­be liebs­te [Hil­de]!

Herz­lein, komm doch jetzt wie­der zu Dir! Du!!! Weißt Du denn noch, wie ger­ne ich kom­me? – Du weißt es nim­mer genau – muß bald ein­mal wirk­lich wie­der kom­men! Ach Du! Du!!! Jetzt kriegst erst ein paar lie­be Küß­chen – magst Du nicht? — […]

26. Januar 1943

[430126–1‑1]
Diens­tag, den 26. Janu­ar 1943 

Herz­lie­bes Schät­ze­lein! Mei­ne [Hil­de]! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]!

Ach Du heut abend hab ich gar kei­ne rech­te Ruhe. Der schö­ne lan­ge Abend liegt nicht vor mir – ich bin näm­lich U.v.D. — um 10 Uhr ist 

06. Januar 1943

[430107–1‑1]
Mitt­woch, den 6. Janu­ar 1943 

Her­ze­lein! Gelieb­te! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]!

Wenn Du heu­te zum Man­ner­li kommst, oder es im Trau­me besu­chen woll­test – Du fin­dest es nicht. Ver­schlos­sen die Türen, dicht­ge­klebt die Fens­ter: das gan­ze Haus ver­gast gegen die Wanzen. […]

Nach oben scrollen