22. Juli 1941

[410722–1‑1]

T&SavatarDiens­tag, den 22. Juli 1941

Mein Her­ze­lein! Mein lie­bes, teu­res Weib! Gelieb­te!

Mit­tags­stun­de ist [es]. Bis um 3 Uhr. Schö­ne Zeit zu einem klei­nen Schläf­chen. Aber ich kann nicht. Zu Mit­tag kommt doch immer mein Herz­lieb zu mir in sei­nem lie­ben Boten – und dann bin ich doch immer so mun­ter – ach Herz­lieb! So mun­ter – und dann ist ein Strah­len in mir – ein Strah­len – zu Dir! zu [sic] Dir! Und als müß­ten mir die Augen über­ge­hen – und das Mün­del [sic] und das gan­ze Gesich­tel wol­len sich ver­zie­hen – Strah­len, Gelieb­te! wol­len Dich anstrah­len und strah­len machen – wol­len Dich tref­fen – wol­len in Dich drin­gen – Du!!! Du!!!!! Auch der Son­nen­strahl! Wei­ter­le­sen

Plea­se fol­low and like us:
error