28. April 1941

[410428–2‑1] Mon­tag, am 28. April 1941. Mein gelieb­tes, teu­res Herz! Du!! Herz­al­ler­liebs­ter! Mein lie­ber, guter [Roland]! Ges­tern hat­te ich auf­ge­hört, weil man nach mir rief und es wäre auch nicht mehr dazu gekom­men, daß ich noch län­ger mit Dir plau­dern konn­te, nach dem Kaf­fee. Besuch kam: erst eine Frau B., eine befreun­de­te Dame mei­ner Eltern, sie […]

09. Februar 1941

[410209–1‑1] Sonn­tag, den 9. Febru­ar 1941. Mein lie­bes, lie­bes, teu­res Herz! Gelieb­te!! Mei­ne lie­be, lie­be [Hil­de] Du!!! Dein lie­ber Bote vom Frei­tag ist bei mir – wie Du es wünsch­test – und weil Du ihn so lieb besorg­test. – Herz­lieb! Nun ist Sonn­tag und Son­nen­tag bei mir – nun bist Du bei mir! Du!!! Du!!!!! Er bringt […]

02. Februar 1941

[410202–1‑1] Sonn­tag, den 2. Febru­ar 1941. Mein lie­bes, teu­res Herz! Herz­lieb! Du!! Mei­ne lie­be, lie­be [Hil­de]! Mit­tags­schläf­chen hat Dein Bub gehal­ten. Erst hat er sich voll und dick geges­sen: eine gro­ße Por­ti­on Schwei­ner­nes gab es heu­te. Wir haben näm­lich unse­re bei­den Schwei­ne geschlach­tet. Sie wohn­ten da unten an der Gru­be – ich habe sie kaum einmal […]

14. Januar 1941

[410114–1‑1] Diens­tag, den 14. Janu­ar 1941. Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de] Du!! Über alles Gelieb­te, Du!! Siehst Du Dei­nen Bub sit­zen? An der alten klap­per­dür­ren Schreib­ma­schi­ne – zur rech­ten liegt, was er abschrei­ben soll – und zur lin­ken? – dar lie­gen zwei ganz, ganz dicke Brie­fe – Du!! Die krie­gen doch bei­nah Jun­ge!! – und dahin schielt er […]

08. Januar 1941

­­­­­­­­­­­­­­­­[410108–2‑1] Mitt­woch, am 8. Janu­ar 1941. Herz­al­ler­liebs­ter!! Gelieb­ter mein!! Du mein lie­ber, lie­ber [Roland]!! Das Wet­ter ist heu­te gar wun­der­lich. Nebel, Feuch­tig­keit – und sowie sich die Feuch­tig­keit nie­der­läßt gefriert alles. Es wird ein gefähr­li­ches Fah­ren nun auf den Stra­ßen. Schnee fällt seit ges­tern nicht mehr. Mei­ne Bret­ter ste­hen im Stall, sie war­ten. Aber da können […]

Nach oben scrollen