Eltern

09. Januar 1943

[430109–1‑2]

Sonn­abend, den 9. Janu­ar 1942 [Zah­len­sturz, er meint 1943]

Herz­al­ler­liebs­te mein! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]!

Es ist kei­ne schö­ne Umge­bung, in der ich hier sit­zen muß – aber eine schö­ne Umge­bung ist ja unser gan­zes Haus hier nicht

31. Dezember 1942

[421231–2‑1]
70. Don­ners­tag, am 31. Dezem­ber 1942. 

Sil­ves­ter­abend.

Gelieb­ter! Herzallerliebster! 

Der letz­te Tag im Jah­re, der letz­te Abend im alten Jahre. 

Du!! Es drängt mich so hin zu Dir, mein [Roland].

Ich habe den gan­zen Tag über kei­ne rech­te Ruhe gefun­den inner­lich, weiß auch nicht, wie es kam – ich habe mich nur auf den Abend gefreut. Auf den Abend, der […]

29. Dezember 1942

[421229–2‑1]
68. Diens­tag, am 29. Dezem­ber 1942. 

Gelieb­tes, teu­res Herz! Mein herz­al­ler­liebs­ter [Roland]! Gelieb­ter! Oh mein Her­ze­lein! Jetzt muß ich aber ganz schnell zu Dir kom­men! Du!! Du!!! Oh, wie hast Du mich doch heu­te so ganz von Her­zen froh und glück­lich gemacht! 

Gelieb­ter! Sooo glück­lich und sooo selig! 

Drei lie­be lie­be Boten kamen an! Ach Schätzeli! […]

24. Dezember 1942

[421224–2‑1]
Am Hei­lig­abend 1942. 

Gelieb­ter!

Du!!! Nun ist Hei­lig­abend. Weih­nacht! Fro­he, seli­ge Zeit! 

Ich bin in all mei­nen Gedan­ken und Träu­men bei Dir. Gelieb­ter! Weih­nacht ist in mein Her­ze eingezogen! 

Du bist zu mir gekom­men! Du bist mir ganz nahe. Im Her­zen aber am aller­nächs­ten. Mein [Roland]!

Dei­nen lie­ben Boten, – ich hal­te ihn doch schon eini­ge Tage in Händen – […]

22. Dezember 1942

[421222–2‑1]
62. Diens­tag, am 22. Dezem­ber 1942. 

Her­zens­man­ner­li! Mein gelieb­ter [Roland]! Du! 

Du mein lie­bes Geburts­tags­büberl! Komm her zu mir! Wo steckst Du denn eben? Ach Her­ze­lein! Mein [Roland] ! Ich möcht’ Dich ja sooo her­zens­ger­ne lieb­ha­ben heu­te! So recht lieb­ha­ben! Ganz fest woll­te ich Dich an mich drücken […]

Nach oben scrollen