Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Einkauf

19. März 1942

[420319–2‑1] Don­ners­tag, am 19.III.42. Mein lie­bes Her­ze­lein! Du wirst stau­nen, wenn du mit Blei[stift] geschrie­be­nes erhältst! Ja ja! Wenn einer eine Rei­se tut ….. Ich fuhr am Mor­gen ¾ 8 [Uhr] wohl­ge­mut los – in der fes­ten Annah­me, daß der Zug in P. noch wie vori­ge Woche fahrt [sic] um 9 Uhr. Bums! Aus! Der […]

Nach oben scrollen