16. April 1939

[390416–1-1]

L. am 16. April 1939.

Mei­ne lie­be [Hil­de]!

Wenn Du hät­test sehen kön­nen, wie ich dar­auf gewar­tet und mich auf die Gele­gen­heit gefreut habe, Dir eine Freu­de zu berei­ten. So wie ich vori­ge Woche still­hal­ten und mich beschen­ken las­sen muß­te, so mußt Du es nun jetzt, ganz fein still hal­ten, Mund auf und Augen zu, darfst Dich nicht weh­ren. Du! Wie ich mich freue! Wei­ter­le­sen!