Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Bombardierung

01. Juni 1942

[420601–2‑1] 105. Mon­tag, am 1. Juni 1942. Mein her­zens­gu­tes Man­ner­li! Mein herz­lie­ber [Roland]! Ach Du! Man läßt mir doch gar­nicht mehr Ruhe, zu Dir zu kom­men in aller Stil­le. Du! Du!!! Und es ver­langt mich doch gera­de in die­sen Tagen so heiß nach Dir! Du!!! Dei­ne gro­ße, rei­che Lie­be, die Du mir täg­lich schenkst in […]

29. Oktober 1941

[411029–2‑1] Mitt­woch, am 29. Okto­ber 1941. Her­zens­schät­ze­lein! Gelieb­tes, teu­res Herz! Mein [Roland]!! Weißt Du, wie spät es jetzt ist, da ich Dein den­ke? Gleich um 9 [Uhr] abends! Ja – es wird immer spä­ter, daß ich zur Ruhe kom­me. Ich sit­ze inmit­ten eines Häuf­chens gel­ber Teig­plätz­chen, die ich der Rei­he nach noch backen muß! Da […]

09. April 1941

[410409–2‑1] Mitt­woch, am 9. April 1941. Mein gelieb­tes Herz! Du mein lie­ber, liebs­ter [Roland]! Herz­lieb Du!! Die gro­ße Freu­de ist noch immer in mir, die Glück­se­lig­keit, daß uns[e]re Boten der Lie­be uns ein­bin­den wie­der[,] ganz fest ver­bin­den. Sooo [sic] weit sind wir von­ein­an­der ent­fernt, sooo nahe sind wir uns durch uns[e]re Zei­chen der gro­ßen Lie­be! […]

Nach oben scrollen