Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Bilder

23. Oktober 1940

[401023–1‑1] Mitt­woch, den 23. Okto­ber 1940 Mein lie­bes, teu­res Herz! Mei­ne über alles gelieb­te [Hil­de], Du! Mei­ne Gedan­ken sind heu­te immer mit Dir, Gelieb­te! Gegen 5 Uhr war ich schon mun­ter. Und dann habe ich Dich beglei­tet, Herz­lie­bes! Mein Lieb reist. Möch­ten ihm alle Wege geseg­net sein, immer! Plea­se fol­low and like us:

11. November 1940

[401111–1‑1] Mon­tag, den 11. Novem­ber 1940. Gelieb­te! Mein lie­bes, teu­res Herz! Hol­de mein! Mei­ne lie­be [Hil­de]! Dei­ne lie­ben Boten von Sonn­abend und Sonn­tag ste­hen noch aus. Sonn­tags fal­len viel Post­wa­gen aus, und des­halb gibt es oft eine Ver­zö­ge­rung. Was soll ich nun heu­te schrei­ben? Du! Jetzt, da ich den lee­ren Bogen vor mir habe, weiß […]

11. November 1940

[401111–1‑1] Mon­tag, den 11. Novem­ber 1940. Gelieb­te! Mein lie­bes, teu­res Herz! Hol­de mein! Mei­ne lie­be [Hil­de]! Dei­ne lie­ben Boten von Sonn­abend und Sonn­tag ste­hen noch aus. Sonn­tags fal­len viel Post­wa­gen aus, und des­halb gibt es oft eine Ver­zö­ge­rung. Was soll ich nun heu­te schrei­ben? Du! Jetzt, da ich den lee­ren Bogen vor mir habe, weiß […]

05. Oktober 1940

[401005–1‑1] Sonn­abend, den 5. Okto­ber 1940 Mein lie­bes, teue­res [sic] Herz, mei­ne lie­be, lie­be [Hil­de], Du!​ Schon tausch­ten wir die ers­ten herz­li­chen Wor­te, schon waren wir uns inner­lich ein paar gute Schrit­te näher­ge­kom­men, als wir dann uns[e]re Bil­der tausch­ten, Herz­lie­bes! Mein gan­zes Inne­re geriet wie­der in Auf­ruhr damals, ähn­lich wie an den Tagen, da wir […]

Nach oben scrollen