Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Bild

04. November 1942

Mitt­woch, den 4. Nov. 1942

Teu­res, gelieb­tes Herz! Mei­ne [Hil­de]! Gelieb­te mein! 

Ein Pracht­tag war doch heu­te bei uns. Wind­stil­le – Wind gib­te [sic] es hier gar nicht viel – war­mer Son­nen­schein, und in den Bäu­men letz­tes gol­de­nes Leuch­ten, Ver­glü­hen – ach, am liebs­ten wäre ich zum Nach­mit­tag in die­sen schö­nen Tag gewan­dert als in den Dienst. Aber das […]

27. Juli 1941

[410727–2‑1] Sonn­tag, am 27. Juli 1941. Mein gelieb­tes, teu­res Herz! Mein lie­ber, liebs­ter [Roland], Du!!! Du!!! In 30 Tagen – so Gott will – bist Du auf der Fahrt zu mir! Her­zens­schatz! Ich kann es ja noch immer kaum fas­sen! Du!!! Wir wol­len uns nur ganz lei­se dar­an freu­en erst! Damit uns kei­ne gar so große […]

17. Juni 1941

[410617–2‑1] Diens­tag, am 17. Juni 1941. Mein lie­bes, teu­res Herz! Du mein lie­ber, guter [Roland]! Herz­lieb Du! Ich bin wie­der zu Hau­se von mei­ner Fahrt nach B. Ach, bin ich müü­de [sic]. Ges­tern Abend bin ich erst so spät in’s Bett, wir haben noch eine Blu­se zuge­schnit­ten für Mutsch und soweit gehef­tet, bis zur ers­ten Anprobe. […]

15. Juni 1941*

[410615–2‑1 * Unvoll­stän­dig] Sonn­tag, am 15. Juni 1941. Herz­al­ler­liebs­ter! Du mein lie­ber, liebs­ter [Roland]! Du!!! Ich sit­ze am Tische, ganz allein, es ist kurz nach 2 Uhr – der Rund­funk mel­det eben die Über­tra­gung des Bei­trit­tes Kroa­ti­ens zum Drei­mäch­te­pak­tes, der in Vene­dig statt­fand. Ich schal­te ab, um die kur­ze Zeit bis zu mei­nem Gang nach dem […]

Nach oben scrollen