13. Oktober 1941

[411013–1-1]

Mon­tag, den 13. Okt. 1941

Herz­lieb! Du, mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de]! Hol­de mein!

Hu kalt ist’s heu­te bei uns. Über Nacht ist es anders gewor­den. Regen und Sturm haben sich auf­ge­macht. Ich ging spät zu Bett ges­tern. Der Sturm heul­te um und durch unser Haus. Etli­che Fens­ter­schei­ben sind noch lose bei uns. Und dort fuhr er hin­ein und trieb sein Unwe­sen die gan­ze Nacht mit Türen- und Fens­ter­schla­gen. Ich habe schlecht geschla­fen des­halb. Wei­ter­le­sen!