Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Barbarei

19. August 1941

[410819–1‑1] Diens­tag, den 19. August 1941 Mein lie­bes, teu­res Herz! Gelieb­te, Hol­de mein! Du!! Du!!!!! Nun hat mein Herz­lieb so lang[‘] war­ten müs­sen. Doch gar nicht zur Stra­fe, das Man­ner­li hat doch immer etwas bekom­men. Lie­bes, Du! Ach Du! Weißt Du denn, wie mir wird, wenn ich dar­an den­ke, daß ein lie­bes Men­schen­kind so sehn­süch­tig […]

Nach oben scrollen