Ausflug

21. Dezember 1942

[421221–2‑2]
Mon­tag­abend um ½ 10 Uhr. 

Mein Her­zens­schät­ze­lein! Gelieb­ter! Du!! 

Ich bin nun wie­der zuhaus von mei­ner ‚Rei­se’! Ach, heil­froh bin ich, alles glück­lich unter Dach und Fach zu haben, es war eine Schlep­pe­rei. Nur gut, daß der lie­be Mond sein run­des­tes Gesicht zeig­te, sonst hät­te ich mich am Ende […]

21. Dezember 1942

[421221–2‑1]
Am 21. Dezem­ber 1942. 

Mein lie­ber [Roland]! Rate mal, wo Dein Frau­chen jetzt sitzt und an Dich denkt! Du! In W. auf dem pfif­fi­gen Bahn­hof! Na, nicht auf, son­dern im Bahn­ho­fe, Du! Und pfif­fig ist’s hier auch nicht! Nein, son­dern schön warm. Und neben mir steht ein Glas hei­ßer Tee, […]

20. Dezember 1942

[421220–2‑1]
60. Sonn­tag, am 4 Advent, 20.12. 1942. 

Herz­al­ler­liebs­tes Man­ner­li! Mein gelieb­ter [Roland]! Du!! 

Heu­te hab ich mich tüch­tig dazu­ge­hal­ten mit allem, damit ich mich gleich nach Tische in die Schreib­ar­beit stür­zen kann. Die Uhr zeigt 1/4 2 mit­tags. So kann’s los­gehn! [sic]

12. September 1942

[420912–1‑1] Sonn­tag, den 12. Sept. 1942. Her­ze­lein! Gelieb­te! Mei­ne lie­be [Hil­de]! Du!!! End­lich, end­lich kom­me ich zu Dir, Du! Gelieb­te! Ist doch das Man­ner­li heu­te aus­ge­zo­gen nach dem hohen Berg. Wir hat­ten es ja schon eine Wei­le vor. Am vori­gen Sonn­tag zer­schlug es sich. Ich war nun auch gar nicht mehr die trei­ben­de Kaft. Son­dern die jungen […]

31. Mai 1942

[420531–1‑1] Sonn­tag, den 31. Mai 1942 Her­ze­lein! Gelieb­te! Mein herz­lie­bes Schät­ze­lein! Huch! Ist das eine Hit­ze heu­te! Schla­fen kann man gar nicht zu einem Mit­tags­stünd­chen, die Stie­gen sind zu hoch, wir haben unse­re Net­ze noch nicht gespannt. Ich komm[‘] gleich ein bis­sel zu Dir, da ist es nicht so warm – und wenn es so warm […]

Nach oben scrollen