11. Mai 1938

T&Savatar[380511–2-1]

O., am 11. Mai 1938.

Wert­er Herr [Nord­hoff]!

Gestern erhielt ich Ihren Brief. Ich danke Ihnen sehr. Vor allem aber dafür, daß ich mich Ihnen anver­trauen darf, daß Sie mir vielle­icht als mein Helfer die Hand reichen kön­nen. Ich weiß, ich bringe Sie in eine sehr pein­liche Sit­u­a­tion; doch Sie müssen mich begreifen kön­nen. Weit­er­lesen!

8. Mai 1938

T&Savatar[380508–1-1]

L. am 8. Mai 1938.

Wertes Fräulein [Laube]!

Am Sonnabend erhielt ich Ihren Brief. Ich habe unter­dessen viel über Sie nachgedacht. Es ist sehr wenig wahrschein­lich, daß ich nach A. komme. Schreiben Sie, was Sie bedrückt. Weit­er­lesen!

4. Mai 1938

[380504–2-1]

O., am 4. Mai 1938.

Wert­er Herr [Nord­hoff]!

Entschuldigen Sie bitte mein Han­deln, doch ich muß dieses Schreiben an Sie richt­en. Es ist dies eine einzige große Bitte darum, daß Sie mir am 11. oder 12. Juni in A. eine Aussprache mit Ihnen ges­tat­ten. Weit­er­lesen!

Es fängt bald an…

TS_contributor_avatar-sm4. Mai wird der erste Brief freigegeben…