Trug und Schein: Ein Briefwechsel

05. Februar 1941

[410205–1‑1] Mitt­woch, den 5. Febru­ar 1941. Mein lie­bes, teu­res Herz! Mei­ne lie­be, liebs­te [Hil­de], Du! Herz­lieb!! Du! Bist nun wie­der wohl­be­hal­ten zu Haus[‘]? Es ist eben 7 Uhr. Huh kalt ist’s wie­der bei uns, dazu hell und klar. [Du] Wirst wie­der arg frie­ren, Lie­bes! Nun ist das Kind­lein da – kann doch noch gar nicht […]

4. Februar 2016

[410204–2‑1] Diens­tag, am 4. Febru­ar  1941. Herz­al­ler­liebs­ter!! Mein [Roland]!!! Mein lie­ber, liebs­ter [Roland]!! Gelieb­ter!! Du!! Du!! Heu­te kamen Dei­ne Wäsche­päck­chen bei mir an! Und nächs­ten Diens­tag? Ob da auch ein lie­bes Packl ankommt? Ein leben­di­ges? Du!! Ich bin doch sooo neu­gie­rig!! Plea­se fol­low and like us:

04. Februar 1941

[410204–1‑1] Diens­tag, den 4. Febru­ar 1941. Mein lie­bes, teu­res Herz! Gelieb­te! Mei­ne [Hil­de]! Du!!! Du! Du!! Die Tage ver­ge­hen schnell! Und seit ich in der Schreib­stu­be sind­bin, weiß ich auch genau, wie wir in der Zeit leben. [Ich] Reiß doch jeden Mor­gen 2 Kalen­der ab und krie­ge das Datum täg­lich ein paar mal in die […]

03. Februar 1941

[410203–2‑1] Mon­tag, am 3. Febru­ar 1941. Herz­al­ler­liebs­ter!! Du!! Mein lie­ber, liebs­ter [Roland]!! Gelieb­ter [!] Den drit­ten schrei­ben wir heu­te – wenn nur erst die 1 davor­stün­de!! 13.!! Ich den­ke so fest, daß Du am 13. bei mir bist! [Ich] Weiß gar­nicht [sic], woher mir die Gewiß­heit dazu kommt. Eben, weil mein Hubo und die 13 […]

03. Februar 1941

[410203–1‑1] Mon­tag, den 3. Febru­ar 1941. Herz­al­ler­liebs­te! Mei­ne lie­be, lie­be [Hil­de]! Herz­lie­bes, Du!! Du! Heu­te schon kom­men 2 lie­be Boten zu mir vom Sonn­abend und.[sic] Sonn­tag. Zu Mir, von Dir!! Von Dei­ner lie­ben Hand!! Von Dei­nem war­men, treu­en Her­zen!! Von mei­nem lie­ben, lie­ben Weib! Du!! Du!!! Magst das gern, wenn ich so manch­mal von Dir […]

Nach oben scrollen