30. Mai 1940

Bundesarchiv Bild 146-1974-061-61, Belgien, Kapitulation der belg. Armee
Kapi­tu­la­ti­on der bel­gi­schen Armee, Bel­gi­en, 28. Mai 1940, Pfitz­ner, Hee­res­film­stel­le, DBA, Bild 146‑1974-061–61 / Pfitz­ner / CC-BY-SA, 04.2015.
[400530–2‑1]

O., am 30. Mai 1940.

Am Diens­tag. [28. Mai 1940]

Herz­al­ler­liebs­ter!

[Roland]! Mein lie­ber [Roland]! Hast Du heu­te auch den gro­ßen Sieg ver­nom­men? Eine tie­fe Freu­de bewegt mich, seit ich es hör­te. Wie unend­lich dank­bar bin ich unse­ren tap­fe­ren Sol­da­ten. Wei­ter­le­sen!

Plea­se fol­low and like us:
error

27. Mai 1940

Plakat "Gesunde Eltern - Gesunde Kinder!", Hg.: NS Volkswohlfahrt, Reichsführung, Berlin, Entwürf: Franz Würbel, 1933, DHM 1990/533, 04.2015
Pla­kat “Gesun­de Eltern — Gesun­de Kin­der!”, Hg.: NS Volks­wohl­fahrt, Reichs­füh­rung, Ber­lin, Ent­würf: Franz Wür­bel, 1933, DHM 1990/533, 04.2015

[400527–1‑1]

S. am 27. Mai 1940

Herz­al­ler­liebs­te, mei­ne lie­be [Hil­de] Du!

Dar­an muß ich den­ken, daß in dei­nem All­tag in die­ser Woche eine ein­schnei­den­de Ver­än­de­rung ein­tritt. Um mir zu fol­gen, Herz­lie­bes, willst Du Dei­ne Arbeits­stät­te ver­las­sen. Unauf­halt­sam und immer deut­li­cher tritt das Vor­ha­ben uns[e]rer Ver­bin­dung her­an mit Umstän­den [u]nd Ver­än­de­run­gen. Waren es erst nur Ver­än­de­run­gen, die geheim nur uns bei­de angin­gen, so sind es jetzt bedeut­sa­me, allen ver­nehm­ba­re Schrit­te. Und fes­ter müs­sen wir unse­re Zuver­sicht und Glau­ben in die Hand neh­men: was jetzt geschieht und sich voll­zieht ist unser Schick­sal, das wir aus Got­tes Hän­den emp­fan­gen. Wei­ter­le­sen!

Plea­se fol­low and like us:
error

26. Mai 1940

Auszug aus dem Brief
Aus­zug aus dem Brief

[400526–2‑1]

# O., am 26. Mai 1940.

Herz­al­ler­liebs­ter! Mein [Roland], Du!

Einen Brief hat­te ich schon für Dich geschrie­ben, am Frei­tag — abends nach dem Bad als ich im Bett lag. Ich habe ihn aber ges­tern wie­der zer­ris­sen und ver­brannt. Es braucht Dir nicht leid sein dar­um; denn Du wärst bestimmt trau­rig gewor­den dar­über. Ich war so schwer­mü­tig an dem Tage; es lag dar­an, daß ich wie­der ein­mal viel gese­hen und gehört hat­te, was mich auf­regt. Wei­ter­le­sen!

Plea­se fol­low and like us:
error

25. Mai 1940

Belgian refugees. United Nations - NARA - 535895
Bel­gi­sche Flücht­lin­ge, 1940, Office for Emer­gen­cy Manage­ment, Office of War Infor­ma­ti­on, US NARA, RG 208 (ARC iden­ti­fier: 535890), über Wiki­me­dia Com­mons, 04.2015
[400525–1‑1]

S. am 23. Mai 1940.

Herz­al­ler­liebs­te, mei­ne lie­be [Hil­de], Du!

So lan­ge brauch­te ich nicht nach der Feder zu grei­fen! Still ist es wie­der gewor­den in mei­nem Hau­se [sic], nach fro­her Gesel­lig­keit nun dop­pelt und selt­sam still. Ich spü­re früh­mor­gens nicht mehr den Atem hin­ter mei­ner Tür, brau­che nicht mehr rück­sichts­voll lei­se zu tre­ten. Du stehst nicht mehr bequem leib­haf­tig vor mir nach dem Dienst, ich muβ Dich wie­der suchen, und wir müs­sen uns mit Wor­ten wie­der ver­ständ­lich machen. Wei­ter­le­sen!

Plea­se fol­low and like us:
error

6. Mai 1940

[400506–1‑1]

S. am 6. Mai 1940.

Herz­al­ler­liebs­te, mei­ne lie­be [Hil­de] Du!

Bundesarchiv Bild 146-1981-060-03, Frankreich, Infanterie auf dem Marsch
Deut­sche Sol­da­ten auf dem Marsch, Frank­reich, 06.2015
Hast mei­nen Boten recht ver­mißt, Herz­lie­bes? Ges­tern konn­te er nicht kom­men, ges­tern ging ein­mal das Zuhau­se vor, Du! Ach es waren ein paar beweg­te Tage. Am Frei­tag stell­te man mich vor die Wahl, Sol­dat zu wer­den, Flug­mel­de­dienst auf dem W.berg, der Vor­ge­setz­te sucht drin­gend einen Mann und wand­te sich gütig anfra­gend zuerst an mich, weil ich mich ein­mal dazu bereit erklär­te. Gefühls­mä­ßig war mei­ne Wahl schnell getrof­fen, jetzt auf mei­nem Pos­ten aus­zu­hal­ten. Nur ein paar Ver­nunft­grün­de lie­ßen mich doch ein wenig zau­dern. Ich erzäh­le Dir dar­an. Wei­ter­le­sen!
Plea­se fol­low and like us:
error