Bergerson, Das Sich-Einschreiben

TS_contributor_avatar-sm[Benutzer­beitrag: BB220118]

Andrew Stu­art Berg­er­son, Kansas City


Erster Auf­satz zu Hilde und Roland

Hierin wird gezeigt, wie Hilde und Roland sich in ihrer jun­gen Beziehung und Ver­lobungszeit 1938–40 in eine NS-Zukun­ft ‘eingeschrieben’ haben und in ihren Liebes­briefen mit sich, Gott, Eltern und dem Führer ein Ver­trauensver­hält­nis aufge­baut­en.
Siehe: Andrew Stu­art Berg­er­son, T&S Mither­aus­ge­ber, “Das Sich-Ein­schreiben in die NS-Zukun­ft: Liebes­briefe als Quelle für eine All­t­ags­geschichte der ‘Volks­ge­mein­schaft.’” In: Der Ort der “Volks­ge­mein­schaft” in der deutschen Gesellschafts­geschichte, her­aus­gegeben v. Detlef Schmiechen-Ack­er­mann, Marlis Buch­holz, Bian­ca Roitsch, Karl H. Schnei­der, Chris­tiane Schröder, Pader­born: Fer­di­nand Schön­ing, 2018, S. 223–41.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.