Trug und Schein: Ein Briefwechsel

Autor: Laura Fahnenbruck

26. September 1940

[400926–1‑1] Don­ners­tag den 26. Sep­tem­ber 1940. Mein lie­bes, teu­res Herz, Du, mei­ne lie­be [Hil­de]! Wenn ich auch heu­te von Dir kein Zei­chen erhal­te (wor­an ich übri­gens nicht glau­be), so will ich doch nicht ver­ges­sen, Dich, wie ich hof­fe mit eini­gen Zei­len zu erfreu­en über Dei­ner gro­ßen Kir­mesarbeit. Nun ist es doch dahin gekom­men, daß wir […]

25. September 1940

[400925–2‑1] Mitt­woch, am 25. Sep­tem­ber 1940. Herz­al­ler­liebs­ter! Du mein lie­ber, guter [Roland]! Dein Bild ist bei mir! Du! Wie ich mich freue. Du bist’s [sic: bist es]; ja, Liebs­ter! Wenn auch die böse Fal­te über der Nase zu deut­lich her­vor­gu­cken will — aber Du bist’s [sic: bis es]. Ich hab[e] Dich so sehr lieb, Du […]

25. September 1940

[400925–1‑1] Mitt­woch am 25. Sep­tem­ber 1940 Herz­al­ler­liebs­te, mei­ne lie­be, lie­be [Hil­de] Du! Als ich ges­tern abend [sic] Dei­nen Boten abfer­tig­te, rück­te ein Kame­rad mit den bei­den Fotos her­aus, die ich dann gleich noch dazu­ge­legt habe. Ent­we­der taugt sein Appa­rat nichts oder der Kerl hat kein Geschick, ein geschei­tes Bild habe ich bis jetzt noch nicht […]

24. September 1940

[400924–2‑1] Diens­tag, am 24. Sep­tem­ber 1940. Herz­al­ler­liebs­ter! Du, mein lie­ber, lie­ber [Roland]! Die vier­te Woche hast Du schon begon­nen, als Matro­se, als Sol­dat. Wo ist die Zeit hin? So muß man sich fra­gen. Und was mir anfangs schier unüber­wind­lich schien, die Tren­nung von Dir, das ist Gewohn­heit gewor­den. Gewohn­heit nicht in dem Sin­ne wie das […]

24. September 1940

[400924–1‑1] Den 24. Sep­tem­ber 1940 Herz­al­ler­liebs­te, mei­ne lie­be, lie­be [Hil­de], Du! Schon wie­der Diens­tag­abend. 1/2 8 Uhr ist es. Heu­te abend kommt sicher­lich dein lie­ber Bote noch, auch die bei­den Päck­chen, die Du ankün­digst, ste­hen noch aus. Heut[e] nach­mit­tag kam end­lich Nach­richt und Päck­chen mit dem Nacht­hemd von [zu] Hau­se. Vater schreibt von der Geburts­tags­fei­er. […]

Nach oben scrollen