02. Oktober 1941

T&Savatar[411002–1-1]

[Thes­sa­lo­ni­ki] Don­ners­tag, den 2. Okt. 41

Herz­al­ler­liebs­te!

Hier mei­ne ers­te Sen­dung. [Du] Mußt recht bald ein paar Käst­chen schi­cken, damit ich das übri­ge auf­ge­ben kann. Zuerst die Sei­de zum Män­tel­chen, damit mein Herz­lieb recht bald zu einer war­men Hül­le kommt, daß nichts erfriert und ein­friert im kal­ten Win­ter. Dann habe ich gleich noch zuerst an den Lud­wig­bau­er gedacht – Tabak gegen Milch – so heißt die Paro­le. Nun pro­bierst [Du] auch mal den Tee. Wenn er eini­ger­ma­ßen schmeckt, kau­fe ich mehr davon. Haar­was­ser habe ich schon ein­ge­kauft, [es] war­tet nur auf den Abtrans­port. Ich werd[‘] Euch schon ver­sor­gen, daß Euch die Haa­re lang wach­sen.

Hof­fent­lich kommt alles gut an und erreicht Euch bei bes­ter Gesund­heit.

Am liebs­ten schlüpf­te ich doch sel­ber mit ins Käst­chen, Herz­lie­bes, zu Dir, zu Dir!!

Mit viel[en] lie­ben Grü­ßen an Dich u.[nd] die lie­ben Elter[n]

Dein [Roland].T&Savatarsm

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.