24. Januar 1941

T&Savatarsm[410124–1‑2]

Frei­tag, den 24. Jan.1941

Mei­ne lie­be, lie­be, liebs­te [Hil­de]! Du!! Du!!!

Ganz schnell ein paar Zei­len. Du suchst ja doch danach als nach dem liebs­ten am Packel wie Dein Hubo auch.

Also noch ein­mal muß ich schi­cken. [Du] Kannst Dir Zeit las­sen, um alles sau­ber zu krie­gen. [Du] Kannst Dich gleich noch mal üben und Dei­nen Hubo rich­tig abrum­peln. Und wo es am schmut­zigs­ten ist, da am aller­meis­ten. Du! Das ist bei den Hem­den eine gar heik­le Stel­le! Weißt [Du], so Wäsche waschen ist doch eine eige­ne Sache, eine ekle [sic]. Ich möch­te frem­der Leu­te Wäsche nicht um Gold­stü­cke waschen. Für Dich? Du!! Da tät[‘] ich auch ger­ne waschen! Du!! [Es] Ist ja auch alles viel fei­ner bei euch – über­haupt die Strüm­pel. Aber Fer­kel soll es unter den Wei­beln auch geben; aber Du bist kei­nes. Also zur Revenche [sic] kannst [Du] mir getrost mal ein Packel von Dir schi­cken. Muß ich aber um Mit­ter­nacht waschen, sonst lachen mich alle aus. Was Süßes liegt im Strumpf­pa­ckel. Die Dat­teln sind vom S., hab[‘] ich fein mit Dir geteilt, die and[e]re Hälf­te hät­te mir nicht geschmeckt. [Ich] Will alles mit Dir tei­len, Dein Dicker­le! Für Vater liegt wie­der was zu rau­chen bei.

So, nun dan­ke ich Dir herz­lich, herz­lich mit 5 ganz lie­ben Küs­seln im vor­aus für dei­ne Lie­bes­müh[‘].

Ich bin Dein [Roland]! Bald kom­me ich, Du!! Bald! Bald!!

T&SavatarsmIch lie­be, lie­be Dich! Du!! Mei­ne lie­be liebs­te [Hil­de]!!!!!

Plea­se fol­low and like us:
error

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.