14. November 1940

Bundesarchiv Bild 101I-405-0593-36, Flugzeug Junkers Ju 88
Flug­zeug Jun­kers Ju 88 des Kampf­ge­schwa­der 54 (KG 54) auf Feld­flug­platz; KBK Lw 5, 11.1940. Foto: Strie­mann, Pro­pa­gan­da­kom­pa­ni­en der Wehr­macht — Heer und Luft­waf­fe, DBa, Bild 101I-405‑0593-36 / Strie­mann / CC-BY-SA 3.0, über Wiki­me­dia Com­mons, 11.2015.
[401114–2‑1]

Don­ners­tag am 14. 11. 1940.

Herz­al­ler­liebs­ter!! Mein gelieb­ter [Roland], Du!

Heut[’] nur einen kur­zen Gruß und einen ganz, ganz lie­ben Kuß! Die Mutsch ist krank. Ich hat­te heut[’] viel Arbeit. Und so vie­ler­lei Wege und das Rei­ne­ma­chen. Ich will doch alles ganz in Ord­nung ver­las­sen, ehe ich abrei­se. Die vie­le Wäsche muß ich noch legen, aus­bes­sern u.[nd] man­geln. Mor­gen muß ein Stünd­chen wer­den für Dich!

Jetzt ist’s ½ 7, der Vater kommt heim. Muß noch schnell was zum Abend­brot holen. Da neh­me ich gleich die­se Zei­len mit. Es ist um, daß Du ein Zei­chen von wir hast!  Weil Du so ganz allein drau­ßen bist. Du. Dein so lie­ber Bote vom Diens­tag kam heut[’], ich bin so glück­lich dar­über!! Du!!

Und ich dank Dir recht sehr!

Nun behüt Dich Gott! Bleib froh und gesund! Es grüßt Dich ganz herz­lich in inni­ger Lie­be und ste­ter Treue

Dei­ne Hol­de.

T&SavatarsmSchö­ne Grü­ße von den Eltern!

Plea­se fol­low and like us:
error

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.