21. September 1940

Bundesarchiv Bild 102-13294, Linienschiff "Schleswig-Holstein"
Groß­rein­schiff: Früh­jahrs-Gross-Rei­ne­ma­chen bei der deut­schen Mari­ne, “Rein Schiff”! Die Schrupp-Kol­lon­ne beim Rei­ni­gen des Decks des deut­schen Schlacht­schif­fes “Schles­wig-Hol­stein”, März 1932, DBa, Bild 102–13294 / CC-BY-SA 3.0 über Wiki­me­dia Com­mons, 09.2015.
[400921–1‑1]

Sonn­abend, den 21. Sep­tem­ber 1940.

Herz­al­ler­liebs­te, mei­ne lie­be [Hil­de], Du!

Du bringst mich in Druck. Jeden Tag einen Boten von Dir, ges­tern dazu noch das Päck­chen mit dem vie­len Schreib­pa­pier und den Süßig­kei­ten. Du, ich neh­me kei­ne Bon­bon­nie­re mehr, wenn Du nicht die Hälf­te Dir her­aus­ge­nom­men und mit­ge­nascht hast von den Süßig­kei­ten. Wir wer­den doch sonst ganz ungleich. Ich habe mich ja sehr gefreut, daß Du nach tie­fem Schla­fe froh und mun­ter wie­der auf­ge­stan­den bist. Es ist ganz wenig Zeit jetzt. Eben sind wir fer­tig mit Groß­rein­schiff. 1/2 12 Uhr geht die Post ab.

Es gibt heu­te einen schö­nen Tag. Der Nach­mit­tag ist frei. Ich wer­de ein Mit­tag­schläf­chen hal­ten und mich dann ein wenig in die Son­ne set­zen.

Herz­lie­bes! Ich bin so froh und dank­bar. Weißt Du auch, woher? Du! Ich lie­be Dich. Ich lie­be Dich von gan­zem Her­zen und blei­be Dir treu in alle Zeit.

Dein [Roland]T&Savatarsm

Plea­se fol­low and like us:
error

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.