24. Mai 1939

Auszug aus dem Brief: mit Antiqua-Handschrift für westliche Örte.
Auszug aus dem Brief: mit Anti­qua-Hand­schrift für west­liche Örte.

[390524–1-1]

L. am 24. Mai 1939.

Meine liebe [Hilde]!

Hochbe­trieb in der Wil­helm­straße, am Quai d’Orsay und in der Down­ingstreet (das sind die Zen­tren der deutschen, franzö­sis­chen und englis­chen Poli­tik), Hochbe­trieb in der Poli­tik, Noten­wech­sel, Pak­te…   Weit­er­lesen

22. Mai 1939

Die Unterzeichnung des Stahlpakts zwischen Deutschland und Italien, 22.05.1939, Berlin, Istituto Luce Id:A00113852, http://en.wikipedia.org/wiki/File:Patto-acciaio.jpg, herunterladen 04.2014
Die Unterze­ich­nung des Stahlpak­ts zwis­chen Deutsch­land und Ital­ien, 22.05.1939, Berlin, Isti­tu­to Luce Id:A00113852, http://en.wikipedia.org/, herun­ter­laden 04.2014

[390522–2-1]

O., am 22. Mai 1939.

Mein lieber [Roland]!

Vor ein­er hal­ben Stunde kam ich zurück aus der Stadt, ich hat­te noch Ver­schiedenes zu besor­gen. Es dreht sich über­haupt alles nur noch um die Reise — und die Tage sind aus­ge­füllt bis in’s Let­zte. Ich will Dich aber trotz allem Drosch nicht stiefmüt­ter­lich behan­deln, Du! Kannst nur keinen sehr lan­gen Brief bekom­men. Weit­er­lesen!

20. Mai 1939

Bundesarchiv Bild 183-R43590, Potsdam, Musterung für die Wehrmacht
Musterung für die Wehrma­cht, Pots­dam, 1935, BA Bild 183-R43590
[390520–1-1]

L. am 20. Mai 1939.

Meine liebe [Hilde]!

Pünk­tlich und glatt bin ich ½ 10 Uhr zu Hause gelandet. Es ist ein angenehmes Reisen in der Frühe. Die Züge sind wenig beset­zt und fahren pünk­tlich. Während der Wartezeit in Chem­nitz spazierte ich auf meinem Bahn­steig. Weit­er­lesen!

14. Mai 1939

[390514–2-1]

Flossenbürg by A. Kryszczak - Plan
Ste­fan Kryszczak, ein Über­leben­der, Handgeze­ich­neter Plan, KZ-Flossen­bürg, Mai 1938 gebaut
O., am 14. Mai 1939.

Mein lieber [Roland]!

Pünk­tlich, wie immer, erre­ichte mich heute mor­gen [sic] Dein lieber Bote, und ich danke Dir auch recht schön dafür. So viele Neuigkeit­en kann ich ja auf ein­mal fast gar nicht ver­dauen! Ich wün­sche mir so sehr, daß Deinem Besuch nichts Unvorherge­se­henes ent­ge­gen­tritt — ich muß Dich recht bald bei mir haben, Du! Weis­ter­lesen!

12. Mai 1939

[390512–1-1]

Plinse
Plinse
L. am 12. Mai 1939.

Meine liebe [Hilde]!

Diese Woche ist schnell ver­gan­gen über der Arbeit, der plan­mäßi­gen und der zusät­zlichen. Am Mittwoch bekam ich Deinen lieben Brief. Vie­len Dank. Weit­er­lesen!