Stand der Forschung

Auszug aus dem Brief
Aus­zug aus dem Brief

Der um­fang­rei­che Zeit­raum, den die Brie­fe er­schlie­ßen und die weit­ge­streu­ten The­men la­den zu ei­ner Aus­ein­an­der­set­zung aus un­ter­schied­li­cher geistes- wie so­zi­al­wis­sen­schaft­li­cher Per­spek­ti­ve ein. Gleich­wohl sind es be­son­ders mi­kro­ana­ly­ti­sche Her­an­ge­hens­wei­sen aus der All­tags­ge­schich­te und der Eu­ro­päi­schen Eth­no­lo­gie, die eine Grund­la­ge des Pro­jek­tes bil­den so­wie An­sät­ze des öf­fent­li­chen En­ga­ge­ments, T&Savatarden Pu­blic Hu­ma­nities, den Me­di­en­wis­sen­schaf­ten und der Re­kon­struk­ti­ven So­zi­al­ar­beit, auf die das Pro­jekt auf­baut.