02. October 1941

[411002-1-3]

Donnerstag, den 2. Oktober 1941

Herzlieb! Herzensschätzelein!

Zwei liebe Boten sind gekommen! Hab[‚] Dank! Hab[‚] viellieben Dank, Du!!

Ich komm[‚] Dir nur einen ganz kurzen Gruß jetzt senden – heute abend will ich Dir länger schreiben. Uns[e]re Bude ist entwanzt, und nun müssen wir fein schnell noch reine und alles wohnlich machen. Ein ganz rohes Verslein, das mich heut[‚] nacht in einer wachen Stunde bewegte, will ich Dir schreiben: Weiterlesen!

02. Oktober 1941

T&Savatar[411002-1-1]

[Thessaloniki] Donnerstag, den 2. Okt. 41

Herzallerliebste!

Hier meine erste Sendung. [Du] Mußt recht bald ein paar Kästchen schicken, damit ich das übrige aufgeben kann. Zuerst die Seide zum Mäntelchen, damit mein Herzlieb recht bald zu einer warmen Hülle kommt, daß nichts erfriert und einfriert im kalten Winter. Weiterlesen!

02. Oktober 1941

[411002-1-2]

[Saloniki] Donnerstag, den 2. Okt. 1941

Mein liebes teures Herz! Geliebtes Weib!

Nun ist wieder Abend, Feierabend auch. Ein schöner Tag mit wolkenlosem Himmel geht zu Ende. Aber vom H [sic] Meere her ging eine kühle Luft und nach Sonnenuntergang wird es sehr kühl. Den ganzen Nachmittag haben wir der Sonne uns[e]re Balkontür geöffnet, aber nun habe ich sie schleunigst geschlossen. So haben wir uns für den Abend schöne Wärme eingefangen. Scharf und dunkel trat das Gebirge hervor heute abend mit dem Olymp. Er trägt schon eine Schneehaube. Wir fürchten den Winter nicht. Alle Scheiben sind eingezogen. Ein niedliches Öfchen mit langem Rohr harrt der Benutzung. In der Schreibstube nebenan steht ein größerer, leistungsfähiger, von dessen Wärme auch wir ein wenig profitieren werden. Weiterlesen!

02. Oktober 1941

[411002-2-1]

Donnerstag, am 2. Oktober 1941.

Herzensschätzelein! Mein lieber, guter [Roland]! Geliebter!

Zuerst muß ich mir etwas von der Seele schreiben, Du!! Ich habe gestern gelogen. Wirst Du böse sein? Du?!! Uns fehlen ein Paar Schlüssel, Du weißt, und ich habe in uns[e]rer Wohnung alles und alle Ecken durchsucht, ich kann sie nirgends finden. Und weil ich auch nun das umständliche Aufeinanderwarten wegen der Schlüssel satt hatte, bin ich zum Schlosser gegangen und habe mir paar neue machen lassen. Weiterlesen!