16. August 1941

T&Savatar[410817-​1-​1]

Sonn­abend, den 16. Au­gust 1941

Her­zens­schät­ze­lein! Ge­lieb­tes Weib­chen! Du!!! Du!!!!!

Ach, ist es denn so klein, mein Herz­lieb? Daß mir nur die chen und lein ge­fal­len mö­gen? Ist doch al­les sooo groß an ihm: die Ärm­chen und Händ­lein, und die Beineln und Fü­ßeln – das Köpf­chen ist ja nicht groß – und das Münd­chen, grad recht zum Küs­sen – und das Her­zelein – grad recht zum Lieb­ha­ben über al­les in der Welt – ach Ge­lieb­te! Ge­lieb­te!!! Ich glaub[‘], das Man­ner­li will es heut[‘] ganz lieb und zärt­lich mit Dir mei­nen – wie im­mer – aber man­che Tage doch mehr – wirst’s schon mer­ken – spä­ter, Du!!! Ge­lieb­te! Nun darf ich doch auch zärt­lich sein – mit Dir, mit Dir!!! Du!!!!! Wei­ter­le­sen!